Finanzierung der Krippen Anja Piel: Planungssicherheit für Kommunen und Familien

© drubig-photo

Das Kultusministerium hat gestern (4.04.2017) aktualisierte Planungen zur Finanzierung des Krippenausbaus vorgestellt. Nachdem in der letzten Woche Kürzungen im Gespräch waren, soll es nun bei der bisher geltenden Finanzierungsregelung bleiben.

Anja Piel, Grüne Abgeordnete aus Fischbeck, begrüßt die neue Planung des Kultusministeriums. „Mehr Kinder sind ein Grund zur Freude und nicht zum Sparen. Das haben wir Grüne immer gesagt, und dafür stehen wir auch ein“, so Piel.

„Die Kommunen brauchen beim Krippenausbau Planungssicherheit. Andernfalls würden die Kosten bei den Familien hängen bleiben, und das kann nun wirklich nicht sein“, so Piel. „Frühkindliche Bildung ist wichtig für die Familien, für die Chancengleichheit von Frauen und Männern und für die Kinder – da wollen wir, SPD und Grüne, nicht sparen.“

 

 

Zurück zum Pressearchiv