Aktuelles

Meldungen, Initiativen, Termine

Letzte Pressemeldungen

Pressemeldung Nr. 29 vom

Nachtragshaushalt 2018 Grüne: Startet Rot-Schwarz mit Verfassungsbruch?

Während die GroKo bis jetzt keine vernünftige Finanzplanung geliefert hat, stellen die Grünen im Landtag eigene Eckpunkte für einen nachhaltigen Haushalt vor.

Gefährliche Keime in Gewässern Anja Piel: Reserveantibiotika gehören nicht in die Tiermast – Landesregierung zögert

Recherchen des NDR haben ergeben, dass sich in vielen Gewässern Niedersachsens gefährliche multiresistente Keime befinden. Anja Piel, Grüne Abgeordnete aus Fischbeck, sieht hier akuten Handlungsbedarf.

Pressemeldung Nr. 24 vom

Medizinversuche an Heimkindern Anja Piel: Umfassende Dokumentation und Entschädigungszahlungen sind unerlässlich

„Das an den betroffenen Kindern und Jugendlichen begangene Unrecht ist auch nach all den Jahrzehnten nicht wieder gut zu machen. Auch wenn das Leid mit nichts aufzuwiegen ist, so müssen dennoch zeitnah Entschädigungszahlungen möglich sein.“

Pressemeldung Nr. 21 vom

Anfrage zu Abgasversuchen Anja Piel: Werden Ergebnisse der Abgastests mit Affen unter Verschluss gehalten?

„Der ganze Vorgang muss lückenlos aufgeklärt werden. Bauernopfer reichen da nicht aus. Die Landesregierung muss Ross und Reiter nennen. Auch die Rolle des Verbands der Automobilwirtschaft muss geklärt werden.“

Pressemeldung Nr. 19 vom

Landeshaushalt Anja Piel: Geld ist der Kitt, der die GroKo zusammenhält

„Geld ist der Kitt, der die GroKo zusammenhält. Das beweist einmal mehr der Umgang der Fraktionen von SPD und CDU mit der politischen Liste. Statt einer gemeinsamen Schwerpunktsetzung kochen die Fraktionen jeweils ihr eigenes Süppchen. Die SPD hat schonmal abgeschmeckt,...

Pressemeldung Nr. 17 vom

Menschen- und Tierversuche mit Abgasen Anja Piel: Abgasversuche sind inakzeptabel und absolut zynisch

„Abgasversuche an Menschen und Tieren sind inakzeptabel und absolut zynisch. Es muss geprüft werden, ob diese Vorgänge strafrechtlich relevant sind. Wer das angeordnet hat, muss auch zur Verantwortung gezogen werden.“

Terminkalender